Detox-Tee Inhaltsstoffe

Detox Inhaltsstoffe

Die angebotenen Detox-Tees bestehen aus unterschiedlichen Zutatenmischungen, wobei so ziemlich alle Zutaten wertvolle Nährstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe und anderes enthalten. Allein das zeigt schon deutlich, wie hilfreich der Detox-Tee für Ihre Gesundheit und Wohlgefühl ist. Wir stellen Ihnen hier die wichtigsten Detox-Zutaten und deren Inhaltsstoffe vor allem in Bezug auf die Entgiftung und Entschlackung vor – die Reihenfolge dabei ist alphabetisch und stellt keine Wertung oder Aussage über deren Mengenanteil im jeweiligen Tee dar. Gleichzeitig zeigt Ihnen unsere Auswahl, wie vielfältig Detox-Tee sein kann:

  1. Berberitzen enthalten Bitterstoffe und bringen Ihren Körper dazu, ganz von selbst gesunde Basen zu bilden. Im Ayurveda wird die entschlackende Wirkung der Beeren genutzt, um den Darm zu reinigen und zu entschlacken. Die erhitzende Kraft von Berberitzen hilft außerdem dabei, Gifte auszuscheiden und Fettgewebe zu verbrennen. Auch der stärkende Einfluss der Früchte auf die Leber unterstützt die Entgiftung Ihres Körpers.

    Detox-Tee mit Berberitze

    Zahlreiche Bitterstoffe für eine entschlackende Wirkung liefern uns Berberitzen

  2. Auch Brennnesselblätter sind wertvolle Detox-Inhaltsstoffe und regen mit einer reichlichen Menge an Bitterstoffen Ihren Körper zur Basenproduktion an. Durch ihren hohen Eisenanteil besitzt die Brennnessel zudem eine blutreinigende Wirkung. Sie hilft bei der Beseitigung von Giften und Stoffwechselendprodukten, weil sie die Nieren dazu anregt, mehr Wasser und mit ihm mehr Schadstoffe auszuscheiden.

    Brennnesselbläter im Detox Tee

    Brennnesseln gehören zu den beliebtesten Wildkräuter-Arten und enthalten zahlreiche Bitterstoffe

  3. Das in der Ginsengwurzel enthaltene Selen sorgt für deren Entgiftungseffekt, da es Leber und Nieren stärkt. Zudem wirkt Ginseng belebend, antioxidativ und kräftigend. Er erhöht die körpereigene Stressabwehr und steigert die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Die zahlreichen B-Vitamine im Ginseng machen ihn zu seinem Jungbrunnen, der vorzeitiger Alterung entgegenwirkt.

    Detox-Tee mit Ginseng

    Seit Jahrhunderten wird Ginseng wirkungsvoll eingesetzt. Auch beim Entgiften spielt es eine wirkungsvolle Rolle.

  4. Goji-Beeren enthalten Polysaccharide – das sind komplexe Kohlenhydrate. Diese entgiften Ihren Körper und sorgen für eine beschleunigte Ausleitung schädlicher Stoffwechselrückstände. Zudem besitzen sie eine immunstärkende Wirkung und tun dem Darm – der ja eine wichtige Bedeutung bei der Entgiftung hat – in vielerlei Hinsicht gut. Die „Glücksbeeren“ verbessern Muskelkraft und Ausdauer und steigern ganz allgemein den Optimismus. Auch beeinflussen sie die Hautgesundheit positiv. Insgesamt werden Goji-Beeren aufgrund ihres besonders hohen Anteils an Vitaminen und Antioxidantien als die wohl gesündesten bekannten Früchte bezeichnet.

    Detox-Tee mit Goji-Beeren

    Goji-Beeren als energiereicher Tausendsassa und beliebtes Superfood für Detox-Tee, Smoothies und frische Säfte

  5. Hochwertiger Grüntee – vor allem die japanischen Sorten wie Sencha und Bancha – kurbelt den Fettstoffwechsel an und hilft Ihnen beim Abnehmen. Das enthaltene Koffein regt im Zusammenspiel mit den Catechinen Ihre Zellen zu einem erhöhten Energieverbrauch an. Gleichzeitig werden bestimmte Enzyme im positiven Sinne beeinflusst. Außerdem wirkt grüner Tee stark entsäuernd und dringt sogar bis in die Zellen vor. Er sorgt für den zügigen Abtransport giftiger Substanzen aus dem Körper, unterstützt die Entgiftungsorgane bei ihrer Arbeit und hemmt den Appetit auf Süßes und Fettiges. Nicht zuletzt belebt Grüntee Ihre Sinne, macht Sie wacher, konzentrierter und verbessert Ihr Gedächtnis.

    Grüntee

    Grüntee als Förderer des Fettstoffwechsels und Unterstützung beim Abnehmen.

  6. Ingwer regt den Stoffwechsel an, was sowohl beim Abnehmen als auch beim Entgiften hilft. Die gesunde Wurzel enthält außerdem Vitamin C, verschiedene Mineralien und einen Cocktail unterschiedlicher ätherischer Öle. So besitzt Ingwer eine belebende und leistungsspendende Wirkung und stärkt das Immunsystem.

    Detox-Tee mit Ingwer

    Die scharfe Knolle bietet weit mehr als ein würziges Aroma. Ingwer regt z.B. den Stoffwechsel an.

  7. Lemon- bzw. Zitronengras als idealer Detox-Inhaltsstoff wirkt entgiftend, regt den Stoffwechsel an, sorgt für gute Laune und steigert Motivation und Konzentration. Durch seinen positiven Einfluss auf das zentrale Nervensystem wird auch die körperliche Verfassung verbessert. Zudem wird die Pflanze bei Bauchschmerzen und Erkältungen eingesetzt. Der Detox-Tee wird nicht zuletzt durch den erfrischend-zitronigen Geschmack des Lemongrases bereichert.

    Lemon- und Zitronengras

    Lemon- bzw. Zitronengras wird gerne als Gewürz- und Heilpflanze verwendet. Auch als Zutat im Detox-Tee übernimmt es wichtige Aufgaben

  8. Die harntreibende Wirkung des Löwenzahns macht ihn zu einem sehr effektiven Entschlackungshelfer. Auch seine Bitterstoffe sind nützlich für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt. Die Wildpflanze verbessert die Funktionen von Leber und Galle und unterstützt das Verdauungssystem. Zudem ist Löwenzahn ein hervorragender Nieren- und Blutreiniger, was den Körper ebenfalls bei der Entgiftung hilft.

    Detox-Tee mit Löwenzahn

    Auch Löwenzahn fördert mit seinen Bitterstoffen ganz stark die Entgiftung und ist ideal als Zutat im Detox-Tee

  9. Mateblätter regen den Stoffwechsel und die Fettverbrennung an. Auch deren verdauungsstärkende sowie harn- und schweißtreibende Wirkung fördert die Entgiftung. Dazu trägt ebenfalls bei, dass die Mate-Blätter die Speichel- und Magensaftbildung anregen. Zudem ist Matetee ein natürlicher Appetitzügler. Gleichzeitig steigert er durch das enthaltene Koffein die Leistungsfähigkeit.

    Mate-Blätter

    Trotz ihres nur schwach aromatischen Geruchs, haben Mateblätter eine imposante Wirkung

  10. Die Melisse ist äußerst hilfreich bei Schlafstörungen und nervöser Unruhe, denn sie wirkt beruhigend und entspannend. Auch bei Magen-Darm-Beschwerden ist die Pflanze sehr hilfreich. Durch ihre leberstärkende Wirkung tragen Melissenblätter außerdem zur Entgiftung Ihres Körpers bei. Des Weiteren enthalten sie Bitterstoffe, welche u.a. die Produktion von Speichel sowie Gallen- und Magensaft anregen und die Verdauung fördern.

    Melissenblätter

    In der Ruhe liegt die Kraft – exakt das ist die große Stärke der Melissenblätter!

  11. Das ätherische Öl in der Pfefferminze regt den Gallenfluss und die Produktion des Gallensafts an und verbessert damit die Verdauung. Die Funktionen des Dickdarms werden ins Gleichgewicht gebracht. Außerdem beeinflussen Pfefferminzblätter den Magen-Darm-Bereich Verdauung positiv. Gleichzeitig wirkt die Pflanze beruhigend und krampflösend. Auch bei chronischen Erkältungen kann Pfefferminze helfen und aufgrund seines hohen Östrogenwertes hormonbedingte Hautunreinheiten bekämpfen.

    Detox-Tee mit Pfefferminze

    Allein ihr Duft wirkt betörend und appetitanregend. Die Pfefferminze fördert die Verdauung

  12. Vor allem in den östlichen traditionellen Heilverfahren wird die Süßholzwurzel zur Stärkung der Leber sehr geschätzt. Sie hat entgiftende und blutreinigende Eigenschaften und stärkt das Immunsystem. Verschiedene ihrer Wirkstoffe schützen vor Entzündungen und sind hilfreich bei Erkältungen. Zudem unterstützt das Süßholz Ihr Hormongleichgewicht, Ihre Atmung und die Nährstoffaufnahme.

    Süßholzwurzel

    Der Saft der Süssholzwurzel ist bekannt als Ausgangsstoff für Lakritze. Aber auch beim Entgiften übernimmt sie wichtige Aufgaben.